CYX im MDR-Interview: Preis-Wirrwarr an Stromtankstellen

29.09.2017

Der MDR hat zu den intransparenten Preisen an deutschen Ladestationen einen Beitrag verfasst. Unser Geschäftsführer Stefan Moeller wurde als Experte für Elektromobilität interviewt.

 

Lange haben die Deutschen Elektroautos geschmäht. Doch die Zulassungszahlen steigen allmählich. In diesem Jahr wurden über 14.000 reine Elektroautos beim Kraftfahrtbundesamt angemeldet. Vielleicht liegt es daran, dass es immer mehr Stromtankstellen gibt, man also nicht mehr so leicht mit leerem Akku liegen bleibt. Was man an den Ladesäulen bezahlen muss, ist allerdings höchst unterschiedlich. Manche Betreiber zocken die Fahrer regelrecht ab.

Wie teuer ist eigentlich Strom für E-Autos? Nur wenige wissen so gut wie Stefan Möller, wo Nutzer von E-Autos ihre Fahrzeuge günstig betanken können. Der Leipziger leitet die Geschäfte der CYX mobile KG, einem Verleih für Elektroautos. Möller sagt, man bekomme an jeder vierten Ladesäule in Deutschland Strom tatsächlich gratis. Zum Beispiel vor Supermärkten, die darauf hoffen würden, dass man bei ihnen einkauft. Man könne aber, sagt Möller, an Ladesäulen auch viel Geld loswerden: “Diese Gefahr besteht vor allem dann, wenn ich Zeittarife habe. Zum Beispiel, wenn ich 13 Cent je Minute zahle, und das Auto über Nacht stehen lasse, weil ich im Hotel bin oder ähnliches. Dann kann es sein, dass am nächsten Morgen 80 Euro Umsatz angefallen sind, obwohl ich nur für zwei Euro Strom getankt habe.”

Der vollständige Beitrag findet sich auf der Seite des MDR